Hast Du eine Frage zum Thema Finanzen oder zu mir? Dann stell sie einfach! 🙂

Melde Dich auch an für meinen kostenlosen Newsletter, wenn Du keine neuen Beiträge verpassen möchtest.

WARUM DAS GANZE.

Vor allem in meinen 20ern und 30ern möchte ich finanziell die richtigen Entscheidungen treffen. Denn mit 40 möchte ich ein finanziell unabhängigeres Lebens führen und selbst bestimmen, wann und wo ich arbeiten möchte. Das ist mir aus persönlichen Gründen sehr wichtig.

Weil ich ein strukturierter Mensch bin und komplexe Dinge gerne vereinfache um sie überhaupt fassen zu können, entstand daraus mein Finanzplan. Ich versuche dabei immer wieder herauszufinden, was finanziell erfolgreiche Menschen in ihrem Leben "richtig" gemacht haben und dieses Wissen in eine Art Blaupause für mich zu übersetzen. Damit habe ich meine ersten Zwischenziele bereits erreicht.

Gerade weil ich mir einen solchen Plan in meinen Anfang 20 gewünscht hätte, teile ich ihn hier mit Dir. Alles was ich mir von Dir wünsche ist Dein ernst gemeintes Feedback, egal ob Tipps, Anregungen, eigene Erfahrung oder kritische Fragen. Gemeinsam ist es einfacher als allein.

Dein Finanzielle Freiheit Mensch

✓ zu meiner Definition finanzieller Unabhängigkeit

✓ zu meinem Finanzplan

✓ zu meinen Artikeln

WAS DICH HIER ERWARTET.

Zielstrebigkeit

Seit meinem ersten Job als Schüler versuche ich immer wieder die rationalste Entscheidung zu treffen und die beste Lösung für mein Geld zu finden. Heute zahlt sich genau diese Zielstrebigkeit und Rationalität aus.

Wertvolles Toolset

Gerade weil mein eigener Finanzplan mich meinem Ziel näher bringt, teile ich meine wertvollsten Erfahrungen, Wissen, Tipps, Regeln, Empfehlungen usw. auf diesem Blog. Gemeinsam ist es einfacher als allein.

Transparenz

Kein Kleingedrucktes, keine versteckten Werbelinks. Wenn ich etwas empfehle, dann stehe ich auch dazu. Alles was ich von Dir im Gegenzug erhoffe ist Dein Feedback, egal ob Tipps, Anregungen, eigene Erfahrungen, kritische Fragen.

MEIN FINANZPLAN.

Basics

Das richtige Fundament für alles was folgt.

Ich bin definitiv auch ein Immobilien Mensch und ohne das richtige Fundament gehts meiner Meinung nach einfach nicht. Deshalb habe ich für Dich kurz zusammengefasst, welche Vorbereitungen und Grundlagen ich selbst für mich genutzt habe, bevor ich mit meinem eigentlichen Vermögensaufbau begonnen habe. Die Beiträge sind nicht lang, aber nimm Dir die Zeit für die Umsetzung bevor Du zum nächsten springst.

  1. Warum Du unbedingt Ziele brauchst, um Ziele zu erreichen.
  2. Wie mein Vermögen idealerweise aufgebaut sein sollte.
  3. Kenne Deine Ausgaben: Der große Unterschied zwischen Arm und Reich.
  4. Mache eine Vermögensinventur.
  5. Kostenlos SCHUFA Auskunft selbst einholen.
  6. SCHUFA-Score verbessern im Selbstversuch.
  7. Welche Versicherung brauche ich wirklich.
  8. ...
Der Weg

Vermögen nachhaltig aufbauen.

Das Fundament steht, jetzt geht es weiter mit dem eigentlichen Vermögensaufbau. Mein Ziel ist es ja, meine 4 Vermögenstöpfe so weit aufzubauen, dass sie genug Einkommen für die letzte Stufe meiner finanziellen Unabhängigkeit abwerfen. Hier fasse ich für Dich zusammen, welche Strategien und Tipps ich selbst für mich anwende, um Ausgaben zu reduzieren, Einnahmen zu steigern und das dadurch verfügbare Geld bestmöglich zu investieren.

  1. Kostenloses Girokonto eröffnen: Geld sparen und etwas noch viel wichtigeres lernen.
  2. Vergleiche unbedingt Deine gesetzliche Krankenversicherung.
  3. Mehr Netto vom Brutto: Faktor Kirchensteuer.
  4. Vergleichen, vergleichen, vergleichen: Strom, Gas, DSL & Co..
  5. Aber zuerst, das nötige Finanzpolster.
  6. Schulden loswerden, so geht's - Teil 1 / Teil 2.
  7. Reich durch Minimalismus - Teil 1 / Teil 2.
  8. Vermögensstufe 2: Das diversifizierte Portfolio.
  9. Steuererklärung nicht vergessen.
  10. ...
Das Ziel

Ein Leben in finanzieller Unabhängigkeit.

Mein Ziel besteht aus mehreren Stufen, an denen ich mich orientiere.

Ich hatte das Glück selbst zu erleben, wie wichtig es ist ein Ziel zu haben, um ein Ziel überhaupt erst erreichen zu können. Mehr dazu erfährst Du hier, vor allem auch dazu, warum oft Zwischenziele und die eigene Motivation dabei vergessen werden.

It's happening, don't stop

BEKANNT AUS.